documenta
archiv
Index:
Personen
Lothar Schreyer
Maler, Schriftsteller, Dramaturg, Jurist
19.10.1886 Dresden
18.06.1966 Hamburg

Studium der Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg, anschließend Jura in Berlin und Leipzig. 1910 Promotion zum literarischen und künstlerischen Miturheberrecht. Ausbildung in Theaterregie bei Emil Milan, nebenbei Tätigkeit als Schriftsteller. 1911-1918 Dramaturg und Regieassistent am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 1916-1928 Redakteur und Schriftleiter der Zeitschrift „Der Sturm“. Gleichzeitig bis 1924 Lehrtätigkeit an der Sturm-Schule für Bühnenkunst und Pantomime. 1917-1920 Leitung der Sturm-Bühne in Berlin.


1918 Mitbegründer der Berliner Kunstbühne, bis 1921 Leitung derselben. 1921-1923 Leiter der Bühnenwerkstatt am Staatlichen Bauhaus Weimar. Ab 1923 Tätigkeit am Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht in Berlin. 1924 Gremienmitglied zur Gründung der Waldorfschule in Berlin.


1927 zeitweiliger Leiter der Kunstschule „Der Weg“ in Berlin. 1928-1932 Cheflektor und Hauptschriftleiter für Kultur und schöngeistige Literatur der Hanseatischen Verlagsanstalt in Hamburg. 1933 Übertritt zum Katholizismus, ab da Tätigkeit als Schriftsteller unter dem Pseudonym Angelus Pauper. Nach 1945 Gründung des Herder-Verlags und Engagement für Caritas. Bis zum Tod Tätigkeit als Maler, Schriftsteller und Künstler.