documenta
archiv
Index:
Räume
Raum 7

Drei hohe schwarze Sockel werden zum Blickfang dieser Ausstellungsansicht des Erdgeschosses im Fridericianum. Zwei von ihnen säumten den Durchgang von Raum 7 in Raum 8. Auf dem linken Sockel steht das Werk »Negertrompeter« (1950) des Bauhaus-Meisters Gerhard Marcks, auf der rechten Seite die Plastik »Bildnis des Dichters Gottfried Benn« (1927). Neben dieser fällt eine weitere Besonderheit der Ausstellungsgestaltung auf: Einige Wände wurden auf der ersten documenta mit Heraklithplatten bestückt. Diese Platten waren neben den Vorhängen der göppinger plastics ein Hauptelement der szenografischen Gestaltung der Ausstellung. Im Gegensatz zu den spärlich beleuchteten Plastiken in Raum 7 erschien die Bronzeplastik »Reiter« (1936) von Hermann Blumenthal durch ihre Positionierung vor den bodenlangen Fenstern im hellen Schein des Tageslichts.